Unser Ansatz: Das T.O.M.A.S.-Prinzip®

Leadership ist ein überaus umfassender und zugleich sensibler Bereich, der viele Führungskräfte aus ihrer Komfortzone herausdrängt. Was wir mit unseren Kunden erarbeiten, basiert auf einem starken Fundament des Vertrauens.

Dieses Vertrauen ist die erste Phase unseres T.O.M.A.S.-Prinzip®.

T.O.M.A.S. ist ein Akronym und steht für:

Trust:

Lernen Sie uns kennen und machen Sie sich ein persönliches Bild von uns. Wie heißt es so schön: „Papier ist geduldig.“ Und Websites übrigens auch. Wir können Ihnen hier lediglich einen ersten Eindruck vermitteln. Ob wir der richtige Partner für Sie sind, werden Sie wahrscheinlich auch nach dem ersten Gespräch nicht wissen. Sie werden jedoch einen Eindruck haben, ob Sie uns zutrauen, Ihr strategischer Partner in der Entwicklung Ihrer Führungskräfte zu sein. Vertrauen –  das wird mit der Zeit wachsen. Vertrauen schenken uns unsere Kunden, die mittlerweile Geschäftsfreunde sind und sich seit Jahren – teilweise bis zu 17 Jahren – von uns in allen Fragen der Führung begleiten lassen.

Orientierung:

Schildern Sie uns Ihre Situation! Wir erzählen Ihnen von unseren Erfolgsgeschichten, von denen Sie einige auch auf dieser Website unter „Doing“ finden. Orientierung erlangen wir jedoch gemeinsam, indem wir die Führungsqualität in Ihrem Unternehmen messen. Hierzu verwenden wir den von uns entwickelten D.R.E.A.M.-Score®, auf den wir unter der Rubrik „Konzeption“ näher eingehen. Dieses ist der erste gemeinsame Schritt, den wir zusammen gehen. Übrigens: Sollte es nicht zum Auftrag kommen, ist die Messung Ihres Unternehmens D.R.E.A.M.-Score® unsere Investition in unsere anzustrebende geschäftliche Freundschaft und kostet Sie nichts.

Motion:

Sobald wir eine gemeinsame Orientierung haben, setzen wir uns gemeinsam in Bewegung. Gemeinsam übersetzen wir in einem Start-Workshop Ihre Unternehmensstrategie in Ihre Führungsstrategie. Die Implementierung der Führungsstrategie begleiten wir mit dem von uns entwickelten Modell story changing®. Hier handelt es sich mal nicht um ein Akronym :-). Näheres hierzu erfahren Sie unter „Strategie“.

Action:

Sobald die Strategie steht, die Konzepte entwickelt sind und die Führungsriege in einer ersten Veranstaltung informiert und mit uns in den Dialog getreten ist, legen wir richtig los. Wie dieses bei Ihnen aussehen kann? Keine Ahnung! Zurzeit lesen Sie den Text auf dieser Website und wir kennen uns noch nicht. Konnten wir jedoch Ihre Neugierde wecken, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Self-Evidence:

Wie schaffen wir es jedoch, dass die Strategie nicht nur implementiert, sondern auch zur gelebten Führungskultur wird und damit zur Selbstverständlichkeit? Durch eine regelmäßige Transferbegleitung. Hierzu nutzen wir Blended-Learning Ansätze. Dies bedeutet die Kombination von Präsenzveranstaltungen und digitalen Medien. Es kann sich um ein virtuelles Coaching handeln, aber auch der Einsatz unserer Practice-Platform ist eine Option. Hierzu auch mehr unter „Konzeption“.